Memoboard selber machen – Anleitung

Sie möchten ein Memoboard selber machen? Hier finden Sie eine einfache Anleitung.

Memoboards sind eine großartige Erfindung um Bilder, Einkaufslisten oder andere Erinnerungen festzuhalten wenn das Leben wieder mal zu hektisch ist. Ein Memoboard kann so einfach sein wie ein großer Bilderrahmen mit Tafel wenn Sie Notizen für sich selbst schreiben wollen. Oder das Memoboard in der Luxusversion kann auch eine Hintergrundbeleuchtung haben. Memoboards gibt es in verschiedenen Ausstattungen. Ein mit Stoff überzogenes französisches Memoboard ist eine leichte Aufgabe und kann in wenigen Minuten selber gemacht werden.

 Memoboards selber machen

Sie brauchen:

  • Eine ausreichend große Künstler-Leinwand
  • 30 cm x 40 cm Filz
  • 40 cm x 50 cm Rechteck Stoff Ihrer Wahl
  • 3 m Samtband
  • 12 Pins
  • Sprühkleber
  • Heißklebepistole und Kleber
  • Tacker und Klammern
  • Schere
  • Stick-Pins

 Memoboard günstig selber machen

  • Legen Sie Ihre Künstlerleinwand flach auf einen Tisch und sprühen Sie sie reichlich mit Klebstoff ein. Drücken Sie das Stück Filz auf die Oberseite des Klebstoffes.
  • Sprühen Sie den Filz mit Kleber ein und legen Sie den Stoff über die Oberseite auf den Klebstoff und mit der gemusterten Seite nach außen. Drehen Sie die Leinwand nun um, so dass das Gewebe auf der Unterseite flach auf der Arbeitsfläche aufliegt.
  • Falten Sie die eine Seite des Stoffs über den Rand der Leinwand und halten Sie den Stoff fest um ihn auf der Rückseite der Platte mit Pins zu sichern. Wiederholen Sie dies für die anderen drei Seiten, falten Sie die Ecken sorgfältig, um die Rückseite glatt zu halten.
  • Legen Sie den Rand Ihres Samtbandes diagonal über die linke untere Ecke des Brettes, so dass etwa 8 cm auf die Rückseite überlappen. Wiederholen Sie dies drei weitere Male in regelmäßigen Abständen, damit haben Sie vier diagonalen Längen des Samtbandes über dem Memoboard liegen. Drehen Sie das Brett herum und heften Sie das Band an der Rückseite des Memoboards ebenfalls fest.
  • Drehen Sie das Memoboard wieder um und wiederholen Sie den vorigen Schritt indem Sie einen Streifen von Band am oberen Rand des Brettes nach links und nach unten arbeiten. Weben sie die Bänder abwechselnd an den Kreuzungen einmal über und einmal unter das nächste Band. Heften Sie die Bandenden sicher fest. Diesen Schritt können Sie überspringen wenn Sie keine Dekoration für Ihr selbergemachtes Memoboard benötigen.
  • Nun können Sie auf der Rückseite der Leinwand alles mit dem Tacker endgültig fixieren.
  • Kleben Sie jeweils einen Knopf an jedem Schnittpunkt der Bänder auf.
  • Drehen Sie die Platte herum und befestigen Sie ein Band quer über dem Rücken der Leinwand zum Aufhängen.

Nun ist Ihr Memoboard fertig und Sie können mit Reiszwecken Ihre Erinnerungszettel daran befestigen.

Tipps – Memoboard selber machen

  • Verwenden Sie nur eine kleine Menge von Heißkleber für jeden Knopf – so dringt der Heißkleber nicht durch die Knopflöcher.
  • Achten Sie darauf die Pins zu entfernen sobald Sie das Samtband auf dem Brett gesichert haben.