Mitesser auf der Nase – was tun?

Die meisten Menschen hatten als Jugendliche einmal Mitesser auf der Nase, doch Mitesser können in jedem Alter auftreten. Was man gegen die roten Mitesser auf der Nase machen kann erfahren Sie in diesem Artikel.

Was tun gegen Mitesser auf der Nase?

  • Waschen Sie Ihr Gesicht dreimal am Tag. Sie können eine spezielle Seife gegen Mitesser nehmen oder eine normale milde Seife. Benutzen Sie entweder einen sauberen Waschlappen oder ein anderes sauberes Tuch (Kochwäsche) um die Haut zu reinigen. Vermeiden Sie unnötiges Reiben auf der Haut. Bitte nicht mehr als drei mal am Tag das Gesicht waschen um die eigenen natürlichen Hautfette die die Haut schützen nicht vollkommen zu entfernen.

Cremes gegen Pickel auf der Nase

  • Tragen Sie eine spezielle Anti – Pickelcreme oder Salbe auf die Mitesser auf der Nase auf. Diese Cremes enthalten entweder Benzylperoxid oder Salicylsäure die direkt auf die Pickel aufgetragen werden können und dort die Bakterien abtöten um das Enstehen von neuen Mitessern zu vermeiden. Sie können diese Produkte in jeder Drogerie kaufen. Achten Sie darauf diese Cremes nicht zu häufig zu verwenden da sie Ihre Haut austrocknen können. Ein oder zwei mal am Tag ist vollkommen ausreichend.

Mitesser auf der Nase – das hilft

  • Tupfen Sie Teebaumöl auf die Mitesser Nase. Das Teebaumöl ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Bakterien die die Mitesser verursachen. Bitte das Teebaumöl immer mit Wasser verdünnen da es pur relativ stark wirkt und Rötungen hervorrufen kann.
  • Tupfen Sie etwas Zahnpasta direkt auf den Mitesser bevor Sie ins Bett gehen. Die Zahnpasta reduziert die Schwellung, so dass die Mitesser einfacher mit einer Abdeckcreme zu überdecken sind.
  • Vermeiden Sie zu viel Sonne. Benutzen Sie Sonnencreme mit entsprechendem Lichtschutzfaktor um die Haut zu schützen. Die Sonnencreme sollten Sie wenn Sie wieder zu Hause sind mit Seife abwaschen um die Haut atmen zu lassen.

Weitere Tipps und Antworten