Nerv eingeklemmt – Ursachen, Symptome und was dagegen hilft

Wenn ein Nerv eingeklemmt ist sollte man schnell handeln. Ursachen, Symptome und was Sie dagegen tun können erfahren Sie hier.

Nerven erstrecken sich von Ihrem Gehirn über das Rückenmark in den ganzen Körper. Sie übertragen wichtiger Signale im ganzen Körper. Wenn ein Nerv eingeklemmt  bzw. komprimiert ist löst dies Schmerzen und andere Probleme aus die behandelt werden müssen.


Was ist ein eingeklemmter Nerv?

nrevDer Begriff eingeklemmter Nerv ist kein echter medizinische Fachausdruck. Er wird vielmehr verwendet um verschiedene Verletzungen eines Nervs oder mehrerer Nerven zu beschreiben.

Nerven werden durch Komprimierung, Verengung oder Streckung beschädigt.

Die betroffenen Gliedmaßen zeigen Taubheit, Brennen oder ausstrahlende Schmerzen. Beispiel: Ein eingeschlafener Fuß.

Wenn ein Nerv eingedrückt ist treten häufig Schmerzen im Nacken oder im Rücken auf. Entzündungen oder Druck auf die Nervenwurzel an der Wirbelsäule sind hierfür verantwortlich.

Eine frühzeitige Behandlung ist wichtig um die Schmerzen zu bekämpfen und weitere Schäden zu verhindern.

Nerv eingeklemmt – Ursachen und Symptome

Durch mechanischen Druck oder Zug wird der Nerv beschädigt.

Der Druck auf den Nerv kann durch wiederholenden Bewegungen auftreten oder durch Bewegungslosigkeit über einen längeren Zeitraum.

Nerven werden besonders häufig an Engstellen im Körper eingeklemmt. Die Nervenkompression tritt auf wenn der Nerv gegen Bänder, Knochen oder Sehnen gepresst wird.

Entzündungen zeichnen sich durch eine Schwellung des Gewebes aus. Dies kann an der Nervenwurzel an der Wirbelsäule besonders unangenehme Folgen haben. Die Schmerzen strahlen dann in den Hals, in die Schultern und Arme, und bis in Beine und Füße aus.

Ein Bandscheibenvorfall kann Druck auf die Spinalnerven ausüben. Die Folgen sind wie beschrieben.

Wenn Nerven in der Schulterpartie eingeklemmt werden dann können daraus Beschwerden in

  • Hand
  • Handgelenk
  • Finger
  • Ellbogen

entstehen.

Zum Beispiel:


  • Periphere Neuropathie
  • Karpaltunnelsyndrom und
  • Tennisarm

Wenn der Nerv über längere Zeit eingeklemmt ist kann die Ummantelung des Nervs schaden nehmen. Dadurch kann sich Flüssigkeit im angrenzenden Gewebe ansammeln wodurch zusätzlicher Druck auf den Nerv ausgeübt wird. Narbenbildung kann die Funktionsfähigkeit des Nervs einschränken.

Zu den häufigsten Symptomen eines eingeklemmten Nervs zählen:

  • Taubheit oder Kribbeln in den betroffenen Gliedmaßen
  • Nesselnde Schmerzen
  • Schmerzen im Bereich der Nervenkompression, bevorzugt im Schulterbereich un im Rücken
  • Ausstrahlende Schmerzen
  • verminderte Leistungsfähigkeit

Belastung kann den Zustand weiter verschlechtern.

Nerv eingeklemmt – wie lange dauern die Schmerzen?

Wie lange die Schmerzen und Symptome bei einem eingeklemmten Nerv dauern ist von Person zu Person unterschiedlich. Die Dauer hängt außerdem von der Schwere und der Ursache der Nervenkompression ab.

Bei anhaltenden Beschwerden oder schweren Schmerzen kann nur der Arzt weiterhelfen.

Nerv eingeklemmt – was tun?

pillsOft hilft es bei eingeklemmten Nerven einfach Ruhe zu bewahren und alle belastenden Aktivitäten zu vermeiden. Das ist die einfachste Behandlung, kostenlos und vollkommen frei von Nebenwirkungen.

Eine Kälte- bzw.  Wärmetherapie verringert die Symptome und beschleunigt die Heilung.

Die Ruhigstellung von Körperteilen mit einer Schiene verhindert ungewollte Bewegungen und trägt zur Heilung bei.

Achten Sie auf eine gute Körperhaltung und die richtige Schlafposition um den eingeklemmten Nerv zu entlasten.

Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente reduzieren die Schwellungen und entlasten den betroffenen Nerv.

Desweiteren können Injektionen von entzündungshemmenden Medikamenten durch den Arzt verabreicht werden.

Eine Physiotherapie kann die Muskeln stärken und Nervenkompression vorbeugen.

Dauerhafte Heilung ist allerdings mit diesen Mitteln nicht immer erreicht werden. Wenn die Schmerzen chronisch werden kann eine Operation sinnvoll sein.

In diesen Fällen wird Material um den Nerv herum entfernt, z.B. Narbengewebe oder Bandscheibenmaterial.