Pommes selber machen – Anleitung

Wie kann man Pommes selber machen? Hier finden Sie eine einfache Anleitung um ganz einfach Pommes zu Hause zu machen.

Pommes frites zu Hause selber machen kann sehr viel gesünder und leckerer sein als sie im Fastfood Restaurant zu ordern. Sie können die Pommes ganz nach belieben würzen und so lange frittieren bis sie den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben. Hier die Anleitung um Pommes selber herzustellen.

Pommes frites – die besten Kartoffeln um Fritten zu machen

Alle festkochenden Kartoffeln sind für die Herstellung von Pommes wegen ihres hohen Gehaltes an Stärke geeignet. Dadurch erhalten sie beim Frittieren ihre Form und werden schön knusprig.

Festkochende Kartoffeln verwenden um Pommes selber zu machen

Kartoffeln sind nahrhaft und gesund – sie sind reich an Ballaststoffen und Kalium sowie Vitamin B6, Eisen und Kupfer. Darüberhinaus ist die Kartoffel relativ kalorienarm und lässt sich sehr gut mit anderen Lebensmitteln für die Zubereitung von Gerichten mischen. Kartoffeln sind ausserdem sehr preisgünstig und kommen in einer Vielzahl von Größen und Sorten auf den Markt.

Die richtigen Kartoffeln um Pommes selber herzustellen

Lagern Sie Kartoffeln an einem kühlen und dunklen Ort oder verbrauchen Sie sie schnellstmöglich um optimale Pommes selber zu machen. Kartoffeln mit grünen Flecken oder grünlich Haut können Sie auch benutzen wenn Sie die grünen Bereiche die das giftige Solanin enthalten herausschneiden und wegwerfen.

Pommes selber machen

  • Wählen Sie die Menge Kartoffeln aus die Sie zu Pommes verarbeiten möchten. Ein Pfund Kartoffeln pro Person reicht für den gröbsten Hunger. Bevorzugen Sie längliche und große Kartoffeln.
  • Dann pellen Sie die Kartoffeln mit einem Messer oder Sparschäler. Anschliessend bitte gründlich waschen.
  • Nun halbieren Sie jede Kartoffel und setzen Sie mit der Fläche nach unten aufs Schneidbrett. Die Kartoffelhälften schneiden Sie nun in Streifen der gewünschen Dicke. Diese Streifen legen Sie auf das Schneidbrett und schneiden die fertigen Pommes heraus. Die Form kennen Sie ja…
  • Legen Sie die Pommes frites nun auf mehrere Lagen Küchenpapier um die beachtliche Menge Wasser aus den Kartoffelstreifen aufzusaugen.
  • Geben Sie etwa 2 Liter Pflanzenöl (Rapsöl) in eine tiefe Pfanne. Alternativ – eine Fritteuse ist ihr Geld wert.
  • Erhitzen Sie das Frittieröl. Das Öl hat die richtige Temperatur wenn sich Bläschen bilden wenn man ein Kartoffelstück hineinhält.
  • Wenn das Frittieröl heiss genug ist geben Sie zügig etwa zwei handvoll Pommes frites ins Öl. Nicht zuviel damit die Pommes nicht aneinander kleben und sie von allen Seiten gleichmässig braun werden können.
  • Frittieren Sie die Kartoffeln für etwa acht Minuten oder bis sie hellbraun werden.
  • Mit einem Schaumlöffel nehmen Sie die Pommes aus dem Öl. Lassen Sie das meisste Frittieröl vom Löffel ablaufen bevor Sie die Pommes auf
  • Küchenpapier legen um das Öl aufzufangen.
  • Lassen Sie die Pommes für 10 Minuten abkühlen.
  • Dann geben Sie die vorfrittierten Pommes wieder ins heisse Frittierfett Lassen Sie die Pommes nochmal für eine Minute bräunen und schön cross werden. Hier können Sie ganz nach Ihrem Geschmack den gewünschen Bräunungsgrad der Pommes wählen.
  • Dann nehmen Sie die selbergemachten Pommes mit dem Schaumlöffel heraus und legen sie auf mehrere Lagen Küchenpapier um kurz zu trocknen.

Nun können Sie die Pommes nach belieben mit Pommesgewürz oder schlicht mit Salz würzen. Ketchup und Saucen dürfen auch nicht fehlen wenn man Pommes selber gemacht hat.

Guten Appetit!

Weitere Tipps und Antworten