Solarium gegen Pickel – hilft das?

Ob das Solarium gegen Pickel hilft ist umstritten, manche sagen definitiv ja, andere raten nur vom Solarium ab. Auf jeden Fall sollte man das Solarium aus gesundheitlichen Gründen nicht zu oft besuchen um einer Schädigung der Haut vorzubeugen.

Hilft Solarium gegen Pickel?

Ein Solariumbesuch kann schon bei günstigen 5 Euro anfangen. Viele Menschen gehen regelmäßig ins Solarium um auch bei grauem Wetter immer wie frisch vom Strand auszusehen.

  • Viele berichten dass nach einem Solariumbesuch die Pickel weniger werden.

Dies lässt sich damit erklären dass die Haut im Solarium einer konstanten Wärme ausgesetzt ist und die Schweißproduktion der Haut angeregt wird. Die Poren der Haut weiten sich und lassen den Schweiß an die Oberfläche dringen um dort zu verdunsten. Gleichzeitig werden dadurch Talgpfropfen entfernt die bisher die Hautporen verstopft hatten. Die Pickel trocknen nach dem Abkühlen einfach aus.

Allerdings ist zu beachten dass das starke UVA – Licht die Haut reizt. Die Haut wird manchmal sichtbar rot, manchmal sind allerdings die Reizungen auch nicht mit bloßem Auge zu sehen. Die Microverletzungen der Haut durch das Solarium allerdings machen die Haut erneut anfällig für neue Pickel.

Das Solarium – gegen Pickel ein zweiseitiges Schwert

Die Wirkung des Solariums bei Pickeln kann für manche Menschen sehr positive Ergebnisse bringen, für andere Personen allerdings verschlimmert sich die Akne durch den Solariumbesuch.

  • Auf jeden Fall sollte man sich langsam an das Solarium gewöhnen, besonders wenn man vorher noch nie im Solarium gebräunt hat.
  • Helle Hauttypen sollten zusätzlich einen Sonnenschutz auftragen.

Eventuell kann Ihr Arzt über bessere Methoden zur Behandlung Ihrer Pickel beraten .

Weitere Tipps und Antworten