Unterschied Notebook Netbook – das müssen Sie wissen

Was ist der Unterschied Notebook – Netbook? Was sind die Vorteile und welche Nachteile gibt es?

Wir erinnern uns – vor wenigen Jahren waren Desktop PCs vorherrschen, dann kamen Notebooks und Laptops auf den Markt, später dann die Netbooks. Immer kleiner, leichter und mobiler wurden die Computer. Notebooks und Netbooks unterscheiden sich in einigen Punkten voneinander. Der Unterschied Notebook Netbook wird hier näher erläutert.


Notebooks & Netbooks

notebookEs gibt eine Vielzahl von mobilen Computer. Es gibt Laptops, Notebooks, Netbooks, Tablets und Smartphones. Aber was ist der Unterschied?

Laptops, Notebooks und Netbooks besitzen alle ein ähnliches Aussehen und ähnliche Funktionen, das wichtigste Unterscheidungsmerkmal ist jedoch die Größe.

Notebooks und Netbooks besitzen immer einen Bildschirm und eine Tastatur mit einem Scharnieren dazwischen.

Im Allgemeinen gilt für ein Netbook dass es kleiner, weniger leistungsfähig und etwas günstiger ist als ein Notebook.

Netbooks sind relativ neu auf dem Computermarkt. Seit 2008 hält die Netbook – Welle an.

Das ist der Unterschied Notebook – Netbook

Notebooks sind mobile Computer mit einer Tastatur in voller Größe, einem aufklappbaren Bildschirm und mit integriertem optischen CD/DVD – Laufwerk.

Notebooks sind so konzipiert das sie einen normalen Desktop-PC ersetzen können und zugleich mobil sind.

Auch wenn es von Hersteller zu Hersteller und Modell zu Modell große Unterschiede gibt kann man sagen dass ein Notebook im allgemeinen über folgenden Daten verfügt:


  • Die Lebensdauer des Akkus beträgt etwa 3 Stunden
  • Erweiterbare Konstruktion
  • Integriertes Modem
  • Netzwerkkarte
  • Bluetooth- und WiFi- Funktion
  • 14 “- 17” TFT-Bildschirm
  • Oft mit Nvidia GeForce / ATI Radeon Grafikkarte
  • Internes DVD-ROM-oder DVD-RW-Laufwerk
  • Tastatur in voller Größe
  • Gute Qualität der integrierten Lautsprecher
  • Niedriger Stromverbrauch
  • Hohe Leistung bei entsprechendem Prozessor

Netbooks sind mobile Computer mit einer Tastatur in reduzierter Größe die noch funktionell ist, einem aufklappbaren Bildschirm und ohne integrierte Laufwerke.

Netbooks verfügen über die folgenden Merkmale:

  • Keine internern DVD-oder CD-Laufwerke
  • 7″- 10″ TFT-Bildschirm
  • Geschlossen geringe Staugröße von wenigen cm
  • Geringes Gewicht, oft unter 1 Kg
  • 4 – 8 Stunden Akkulaufzeit
  • Relativ schwache Grafikkarte
  • Integriertes Modem
  • Netzwerkkarte
  • Kleinstmögliche Tastatur
  • Prozessortyp: Intel Atom etc.

Notebooks & Netbooks – Vorteile und Nachteile

Ein Netbook ist so konzipiert das es maximale Mobilität durch geringes Gewicht und geringe Größe ermöglicht aber zugleich noch genug Leistung für die Arbeit und Freizeitaktivitäten liefert.

Die Mobilität hat natürlich ihren Preis. Der kleine Bildschirm und die Miniaturtastatur von Netbooks ist gewöhnungsbedürftig. Das Leistungsniveau durchschnittlicher Notebooks erreichen die Netbooks nicht.

Das soll es auch gar nicht, denn hohe Leistung verbraucht viel Strom. Netbooks sind deutlich länger unabhängig von der Steckdose. Zudem kann man sie überall hin mitnehmen dank der geringen Größe.

Notebooks spielen ihre Vorteile bei leistungszehrenden Aufgaben aus. Aufwändige Grafikanwendungen und viele Prozesse gleichzeitig machen auf normalen Netbooks keinen Spaß.

Notebooks und Netbooks sind für verschiedene Anwendungen gebaut – ein Vergleich der Unterschiede ist daher immer wie ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen.

Computer und Mobilität

notebook2Smartphones haben das Potenzial Notebooks und Netbooks den Rang abzulaufen. Da Smartphones immer leistungsfähiger werden, beginnen sie die gleiche Nische wie Netbooks zu füllen.

Neue Netbooks verfügen oft über ein integriertes Mobiles Breitband Modem das den Internetzugriff von unterwegs erlaubt. Auch bei Netbooks ist eine Entwicklung in Richtung noch mehr Mobilität zu sehen.

Mobilität ist wichtig. Die Menschen wollen auf Anwendungen und Daten jederzeit und überall zugreifen können. Der Unterschied Notebook Netbook mag in dieser Hinsicht gering sein.  Für den mobilen User sind beide Gerätetypen je nach Anforderungsprofil eine gute Wahl.