Warum ist Facebook so wichtig?

Facebook ist erst seit wenigen Jahren im Mainstream angekommen. Doch warum ist Facebook so wichtig?

Die Erfindung die einst Mark Zuckerberg in seinem College Dorm machte um sich mit ein paar Kumpels auf dem Unikampus über das Internet auszutauschen hat sich schnell weltweit verbreitet und ist für viele gar nicht mehr aus dem täglichen Leben wegzudenken.

Facebook – Social Network

Bevor es Facebook gab, gab es Webportale auf denen sich die User austauschen konnten. Die Themen waren oft klar umrissen. Dann kamen die Social Networks. Erst myspace, dann StudiVZ und nun Facebook. Alle setzten auf Menschen und deren Beziehungen zueinander.

Das ist attraktiv; Facebook soll gar die Portale ausgetrocknet haben – denn die Musik spielt nun auf websites die den Benutzern mit seinem Freundeskreis kommunizieren lassen, alte Freunde aufstöbern lassen oder ganz neue Freunde finden lassen.

Man kann seine Freunde in Listen einsortieren, nach bestimmten Themen suchen und so Leute finden die sich für das Gleiche interessieren und sich mit ihnen live austauschen etc.

Die Musik spielt auf Facebook

Von privaten Profilseiten über kleine und grosse Firmen wie Mercedes – Benz bis hin zu Politikern wie Angela Merkel ist scheinbar alle Welt auf Facebook vertreten.

Natürlich – wo viele Menschen anzutreffen sind da muss man einfach hin wenn man etwas zu sagen hat, etwas verkaufen will oder einfach den Rummel schätzt.

Die wirtschaftliche Seite von Facebook wird durch Werbeeinnahmen gestärkt. Man geht davon aus dass von allen Werbeeinnahmen online etwa ein Drittel von Facebook gemacht wird.

Firmen bringen ihre Produkte ins Rampenlicht und versuchen neue Kunden zu gewinnen.

Der Facebook Like Button lässt Mitglieder auf Facebook abstimmen ob etwas gut ist oder nicht.

Facebook ist so etwas wie eine gut besuchte Fussgängerzone wo immer etwas los ist – und jeder kann mitmachen.