Was kann man gegen Schnupfen machen?

Sie fragen sich was kann man gegen Schnupfen machen? Hier finden Sie einige Tipps die helfen können.

Schnupfen ist eine regelrechte Plage. In Kombination mit einer gestandenen Erkältung oder einfach so – der Schnupfen setzt jedem Menschen zu. Doch was kann man effektiv gegen Schnupfen machen?

So fängt Schnupfen an – die Symptome

Schnupften tritt gerne in Verbindung mit anderen Erkältungskrankheiten auf. Wenn die Nase läuft ist oft auch der Hals gereizt – Halsschmerzen – oder sogar die Stimme weg. Der Druck in der Nase der durch den Schnupfen ausgelöst wird lässt auch die Augen anschwellen und tränen, die Nase laufen und generell sind alle Nasennebenhöhlen verstopft.

Der Ausfluß der Nase ist klar und wässrig, eine Packung Taschentücher wird nach der anderen verbraucht. Wenn die Nase nicht ständig läuft ist sie verstopft. Man kann nur noch durch den Mund atmen.

Schnupfen – die Ursachen

Wenn das Immunsystem des Körpers aus irgendeinem Grund geschwächt ist haben Viren leichtes Spiel. Durch eine Tröpfcheninfektion mit Viren aus der Atemluft bekommt man Schnupfen. Die Viren siedeln sich in den Schleimhäuten der Nase an die daraufhin vermehrt Schleim produziert.

Was kann man gegen Schnupfen tun?

Schnupfen ist in der Regel keine schwere Erkrankung. Nach drei bis sechs Tagen verschwindet der Schnupfen meist von alleine, ganz ohne Medikamente oder Behandlung. Wenn der Schnupfen nach diesem Zeitraum immer noch da ist sollte man auf jeden Fall zum Arzt gehen und fachkundigen Rat einholen.

Was hilft gegen Schnupfen?

  • Schnupfen kann durch entsprechende Medikamente leicht behandelt werden. Nasentropfen und Nasensprays gegen Schnupfen verringern die Schleimproduktion in der Nase und öffnen so die Atemwege.
  • Eine bessere Alternative und völlig frei von Nebenwirkungen ist allerdings die Anwendung von Salz bei Schnupfen. Salz hat eine antibakterielle und antivirale Wirkung. Mit speziellen Nasenduschen und Nasenspülsalz kann man dem Schnupfen auf natürliche Weise Herr werden. Zusätzlich sollte man mit einer Salzlösung stündlich gurgeln um die Bakterien im Rachen einzudämmen.
  • Inhalation über heissem Wasser lösst den Schleim aus der Nase und verringert die Rekonvaleszenszeit.

Wenn Schnupfen auf diese Weise behandelt wird ist innerhalb weniger Stunden Linderung zu spüren. Nach einem Tag sollte der Schnupfen deutlich weniger geworden sein.