Was tun gegen Schnupfen?

Sie haben Schnupfen und fragen sich was tun gegen Schnupfen? Hier finden Sie einige Tipps die helfen können.

Wenn das Gewebe im Inneren der Nase geschwollen oder entzündet ist beginnt die Nase zu laufen – der Schnupfen ist am Werk. Schnupfen entsteht durch Partikel in der Luft, allergische Reaktionen auf Medikamente oder meistens durch eine Erkältung. Schnupfen ist nicht lebensbedrohlich, er ist aber auch nicht besonders angenehm. Symptome des Schnupfens sind erhöhte Schleimproduktion, verstopfte Nase und häufiges Niesen. Der Schnupfen dauert fünf bis sieben Tage. Natürliche abschwellende Mittel und Verfahren können helfen etwas gegen den Schnupfen zu tun.

Was tun gegen Schnupfen das wirklich hilft?

  • Trinken Sie viel Wasser. Mindestens 2 Liter pro Tag. Eine hohe Flüssigkeitszufuhr ist der Schlüssel zur Abwehr einer Infektion. Außerdem wird der Nasenschleim dünnflüssiger was es leichter macht den Schleim aus der Lunge und den Nasengängen zu entfernen.
  • Kaufen Sie einen Luftbefeuchter und verwenden Sie zur Befeuchtung der Raumluft destilliertes Wasser. Reinigen Sie das Gerät alle sieben Tage mit einer Kombination aus Wasser und Essig. Lassen Sie das Essig und Wasser-Gemisch durch den Befeuchter für 15 Minuten laufen. Dann leeren Sie das Essig und Wasser-Gemisch aus dem Befeuchter und befüllen das System mit destilliertem Wasser.

Schnupfen? Das kann man dagegen tun:

  • Schneiden Sie eine Zwiebel in Stücke und riechen einige Minnuten daran. Der Geruch von Zwiebeln verursacht Reizungen der Nasenschleimhäute und löst den Schleim in den Nasengängen. Nasensprays mit Menthol haben die gleiche Wirkung.
  • Entspannen Sie sich in einer heißen Dusche für 20 Minuten. Schließen Sie die Tür zum Bad, um den Dampf einzuschliessen. Das Einatmen von Dampf kann den Schleim aus der Nase und der Lunge lösen und effektiv etwas gegen den Schnupfen tun.
  • Hier finden Sie weitere natürliche Hausmittel bei Schnupfen bzw. gute Schnupfen Hausmittel.