Wein selber machen – Anleitung

Sie möchten Wein selber machen? Hier finden Sie eine einfache Anleitung.

Fast jeder, der ein gutes Glas Wein zu schätzen weiß, hat mit Sicherheit schonmal daran gedacht Wein selber zu machen. Doch nur wenige  versuchen tatsächlich Wein selber herzustellen. Durch diese einfache Anleitung können Sie ganz einfach eigenen hausgemachten und köstlichen Wein machen. Hier finden Sie zwei Anleitungen für Wein – einmal für Wein aus frischen Früchten und ein Rezept für Wein aus Saft.

Wein aus Früchten selber machen

Zutaten:

  • 7 – 10 Kg Trauben oder andere Früchte
  • Kunststoffbehälter
  • Kunststoff-Eimer
  • Langen Holzlöffel
  • Strumpfhosen
  • 5 Kg Zucker
  • 8 L Wasser
  • 1 Päckchen Weinhefe
  • Plastikfolie
  • Flaschen mit Deckeln
  • Sieb

Anleitung Wein selber machen

Wen Sie aus Obst Wein selber machen möchten gehen Sie wie folgt vor:

  • Spülen Sie das Obst gründlich und entfernen Sie die Stiele.
  • Zerquetschen Sie die Früchte mit einem Kartoffelstampfer oder einem Mixer. Fügen Sie ein wenig Wasser hinzu.
  • Gießen Sie die pürierten Früchte in einen Plastikeimer.
  • Geben sie 5 Kg Zucker in etwa 1 Liter Wasser, bis ein klarer Sirup enstanden ist. Geben Sie die Früchte hinzu. Füllen Sie diese Mischung in den Eimer. Fügen Sie genug Wasser hinzu so das alle gut bedeckt ist. Achten Sie darauf 4 bis 6 Zentimeter Platz nach oben zum Deckel zu lassen.
  • Nehmen Sie etwa 2 Tassen des warmen Fruchtmuß und geben Sie es in einer große Plastikschüssel. Geben Sie eine Packung der Weinhefe dazu. Rühren Sie die Mischung gut durch. Gießen Sie diese Mischung zurück in den Eimer.
  • Rühren Sie das Muß mit einem langen Holzlöffel einmal täglich für 7 Tage.
  • Filtern Sie das Fruchtmuß durch ein Sieb. Versuchen Sie, so viel wie möglich des Saftes auszupressen. Dann füllen Sie die Beine der Strumpfhose mit dem Filtrat und hängen es über einen Eimer. Lassen Sie es für 2 Stunden durchlaufen und dann können Sie die restliche Flüssigkeit auspressen. Dies ist der dreckigste Teil des Prozesses.
  • Gießen Sie die trüben Flüssigkeit in einen sauberen Eimer. Fügen Sie genug Wasser hinzu damit der Eimer fast gefüllt ist. Den Deckel dichten Sie mit einer Plastikfolie zusätzlich ab.
  • Lassen Sie den Eimer für 1 Monat ungestört an einem dunklen, warmen Ort gären.
  • Nach einem Monat können Sie von oben den Inhalt abschöpfen, so dass das Fruchtsediment am Boden zurückbleibt.
  • Gießen Sie Ihren hausgemachten Wein in Flaschen und verschließen Sie diese fest.

 Wein aus Saft selber machen

Zutaten:

  • Traubensaft oder anderen Fruchtsaft
  • Zucker
  • Weinhefe
  • Kunststoffeimer
  • Gärbehälter
  • Messbecher
  • Gummiband
  • Trichter

Anleitung Wein aus Saft selber machen

  • Sie können Wein selber machen indem Sie gewöhnlichen Traubensaft in den Gärbehälter geben. Fügen Sie sechs Liter Leitungswasser oder abgefülltes Quellwasser hinzu. Verwenden Sie kein destilliertes Wasser. Setzen Sie die Kappe auf dem Behälter und schütteln Sie ihn kräftig um den Saft und das Wasser gut zu mischen.
  • Mit dem Trichter fügen Sie vorsichtig eine halbe Tasse Zucker in das Saft-Gemisch. Setzen Sie die Kappe wieder auf den Behälter und schütteln erneut bis sich der Zucker aufgelöst hat. Stellen Sie sicher, dass kein  Zucker am Boden verbleibt.
  • Gießen Sie eine Tasse warmes Wasser in eine Schüssel und streuen die Weinhefe hinein. Lassen Sie die Hefe im Wasser auflösen. Dann fügen Sie drei Esslöffel Zucker hinzu und rühren um. Lassen Sie alles ruhen bis  Schaum ensteht.  Sobald die Hefe hat aufgeschäumt ist, gießen Sie die Hefe-Mischung in das Saft-Gemisch, Kappe drauf und kräftig schütteln um alles gut zu mischen.
  • Öffnen Sie das Ventil des Gärbehälters zur Hälfte. Dies ermöglicht es den überschüssigen Gasen während der Gärung zu entweichen.
  • Stellen Sie den Behälter an einen warmen Ort. Lassen Sie ihn alleine für mindestens zwei Wochen. Während dieser Zeit wird die Gärung beginnen. Wenn der Wein fermentiert ist, wird durch das Ventil keine Luft mehr entweichen. In zwei Wochen ist dies etwa der Fall. Übertragen Sie den Wein in einen anderen Behälter, ohne den Rückstand am Boden des Behälters anzurühren. Ein sauberer Glasbehälter ist am besten, und er muss einen Deckel haben. Lassen Sie den Wein für mindestens zwei Wochen ruhen um das Aroma zu entwickeln. Voila!

Für den angehenden Hobbywinzer können Starter – Sets zum Wein machen eine gute Investition sein da sie alles enthalten was man braucht um Wein selber zu machen.

Wie Sie sehen ist Wein selber machen nicht schwer – viel Spass!