Wieviel Kalorien hat ein Ei?

Sie fragen sich wieviel Kalorien hat ein Ei? Hier finden Sie die SchlaueAntwort auf Ihre Frage.

Eier waren schon immer eine tolle Quelle von wichtigen Nährstoffen. Das Ei enthält alles was zum Leben notwendig ist – es dient als Narung für das heranwachsende Küken das sich aus dem Eidotter entwickeln kann sofern das Ei befruchtet wurde. Kohlenhydrate, Proteine, Cholesterin und eine Menge Vitamine und Mineralstoffe sind im Ei zu finden. Für Sportler und gesundheitsbewusste Menschen steht daher das Ei auf dem Speiseplan. Hier erfahren Sie etwas über Eier im allgemeinen und den Brennwert eines Eies im besonderen.

Wieviel Kalorien hat ein Ei – weniger als gedacht!

Das Eiweiß macht den größten Teil des Eies aus. Das Eiweiß besteht fast vollständig aus Wasser und über 45 verschiedenen Proteinen sowie Mineralien, Fette, Vitamine und Glucose. An essentiellen Mineralien sind unter anderem Calcium, Phosphor, Kupfer, Kalium, Magnesium, Zink und Eisen vertreten. Die Menge an Fett ist relativ klein. Daher ist das Ei eine gesunde Quelle für Proteine.

Der Nährwerte für ein Ei variiert je nach Größe. Außerdem hängt die Zusammensetzung eines Eies von der Tierart ab. Desweiteren spielt es eine Rolle ob das Ei roh ist, gekocht wurde oder auf eine andere Weise zubereitet wurde.

Generell kann man sagen dass ein großes Hühnerei ungefähr 5,5 g Eiweiß und etwa 0,4 g Kohlenhydrate enthält.

Ausgehend von der Masse der Nährstoffe kann man die Kalorien eines Eies berechnen. Die Frage : Wieviel Kalorien hat ein Ei lässt sich mit: zwischen 80 und 100 Kalorien beantworten.

Dies ist jedoch nur ein Richtwert.

Das Ei – ein Wunder der Natur

Wie bereits erwähnt ist das Ei ein hervorragender Eiweißlieferant. Die Proteine des Eies können zur Stärkung der Muskeln beitragen und dem Körper Energie geben. Eier enthalten alle notwendigen Aminosäuren die der Körper täglich benötigt. Das Eiweiß aus Eiern hat eine größere biologische Qualität als andere proteinhaltige Lebensmittel. So kann der Körper mehr davon verwerten.

Cholesterin ist ein lebenswichtiger Stoff der in allen Körperzellen vorkommt. Dennoch kann zu viel Cholesterin zu Gesundheitsproblemen führen. Eier haben einen schlechten Ruf da sie sehr reich an Cholesterin sind. Das Cholesterin kommt vor allem im Eigelb vor. Wenn Sie also ein Ei ohne Eigelb essen können Sie die Aufnahme von Cholesterin reduzieren. Allerdings sollten Sie nicht ganz auf das Eigelb verzichten denn es ist voller Vitamine. Ein Eigelb hin und wieder ist sicher nicht gefährlich. Wie bei allen anderen Nahrungsmitteln auch gilt hier dass zu viel Eier zu unerwünschten Nebenwirkungen führen können. Wenn Sie zu viel Eiweiß zu sich nehmen können Sie Verstopfung entwickeln. Durch hohe Mengen Eiweiß nehmen Sie auch eine Menge von Natrium zu sich. Ein Eiweiß enthält etwa 380 mg Natrium. Wenn Sie eine salzarme Diät einhalten müssen dann sollten Sie nicht zu viele Eier konsumieren.

Das Tolle an Eiern ist das man sie vielseitig in der Küche verwenden kann. Sie können in Gerichten wie Rührei oder Spiegelei verwendet werden. Auch beim Backen kommt man um die Eier nicht herum wenn der Kuchen richtig lecker werden soll. Ein Rührei ist schnell in der Pfanne gemacht, und wen begleitet nicht ein Frühstücksei am Wochenende zum Frühstück?